Blindenfußball-Nationalmannschaft in Göttingen

Lehrgang des neuen Kaders – Pressekonferenz am 8.4.

Die besten Blindenfußballer Deutschlands treffen sich am kommenden Wochenende – vom 8. bis 10. April – erstmals zu einem vom Bundestrainer Uli Pfisterer einberufenen Lehrgang in Göttingen. Mit Unterstützung der Stadt Göttingen und des Sportamts (GoeSF) wird Göttingen somit offiziell zum „Lehrgangsstandort der deutschen Blindenfußball-Nationalmannschaft“. Aus Anlass des Lehrgangs gibt es am Freitag, 8.4., um 12 Uhr im Göttinger Jahnstadion eine PRESSEKONFERENZ, bei der u.a. die Neuen im Nationalmannschaftskader vorgestellt, z.B. Torwart Sebastian Themel vom Vizemeister aus Chemnitz und der erst 15-jährige Jonas Fuhrmann vom PSV Köln (siehe Foto). Ein weiteres Thema der Pressekonferenz: die Planung für die diesjährige Saison mit tollen Länderspielen in Deutschland. Aber auch weitergehende Pläne für 2017 werden vorgestellt, denn: Im Jubiläumsjahr 2017 („10 Jahre Blindenfußball in Deutschland“) wird die Europameisterschaft in Berlin ausgetragen!

Die Spieler selbst werden ab Freitagnachmittag vom Bundestrainer unter die Lupe genommen: Trainingseinheiten am Freitag ab 16.30 h, am Samstagmorgen und -nachmittag sowie ein Trainingsspiel am Sonntagmorgen sollen den Verantwortlichen für das Team Aufschlüsse geben, wer in dieser Saison zum engeren Kreis der Mannschaft gehören wird.